Deutsche Kansas Einheiten (UNION)

 

 

Im nordwestlichsten Staat der Union, in Kansas, lebten nach der Volkszählung von 1860 4.318 deutschstämmige Siedler. Der Berechnung des Dr. Gould zufolge dienten 1.090 von ihnen in den neunzehn Regimentern aller Waffengattungen, die Kansas bis Juli 1864 aushob. Dabei verteilten sich die Deutschen auf alle Einheiten und bildeten keine separaten Regimenter. Im 1. Kansas Infanterieregiment waren die Kompanien A und I weitestgehend Deutsch und die Offiziere stammten ebenfalls aus Deutschland. Fälschlicherweise taucht der Kommandeur des 1. Kansas Regimentes, Oberst George W. Deitzler, in der biographischen Zusammenstellung des Historikers Wilhelm Kaufmann auf, obwohl Oberst Deitzler aus Pennsylvania stammte.

Im Mai 1861 organisierte Oberst Robert B. Mitchell das 2. Kansas Infanterieregiment, welches für die Dauer von drei Monaten in Missouri eingesetzt wurde. Weniger als 30 Prozent der Offiziere und Mannschaften waren deutscher Abstammung. Die Zahl derer, die sich zu den Regimentern des Nachbarstaates Missouri gemeldet hatten ist unklar, sie dürfte allerdings nicht ganz unerheblich gewesen sein.

 

zurück zur Übersicht